Kaunertal

Aufruf der BI Pro Ybbs - Artensterben vor der Haustüre!



Liebe Pro Ybbser und Naturliebhaber!
Liebe Fischer!

Bitte dokumentiert jetzt die ökologischen Grenzen!    
Ganz wichtig ..... um Material zu haben zur Argumentation gegen die Flussverbauung und Zerstörung von Natura 2000-Gebieten!

An der Ybbs und an vielen Flüssen Österreichs herrscht zur Zeit höchster Alarm und Notstand. Algen wuchern und Fische verenden.

Die EVN will das KW Hohe Brücke weiter planerisch betreiben!

Die schreckhaften Fotos sind im geplanten Staubereich bei der Hametmühle von mir am Freitag, 06. August 2015 geknipst worden.


Wissen:  Im Staubereich von Kraftwerken erwärmt sich das "stehende" Wasser mit reduzierter Fließgeschwindigkeit besonders leicht.
Die ökologische Katastrophe ist in Zeiten des Klimawandels ohne Kraftwerk schon gravierend und würde sich dann erst recht durch das EVN-Kraftwerk Hohe Brücke enorm verschärfen.

Alarm und Notstand, warum?
> eine Algenexplosion findet gerade durch die enorme Wassererwärmung statt
> es gibt die ersten toten Fische (siehe Forelle), da die Temperaturansprüche aus dem Rahmen fallen!

Liebe Freunde, geht zur Ybbs und macht an verschiedenen Orten - dort wo ihr wohnt - Fotos von der Algenwucherung.
Es soll dokumentiert werden wie die Teppiche täglich mehr werden.


Liebe Freunde macht euch die Mühe, nach toten Fischen Ausschau zu halten, der Hitzestress bringt leider viele zur Verendung. Dort wo Treibholz landet, können auch tote Fische angetrieben werden. Bitte macht Fotos und schickt sie mir!
Danke für Uferbegehungen!
Bitte und Danke für Eure Begehungen mit dem Fotoapparat!

Euer RAAB Franz
E-mail: fra.raab@a1.net

Aktiv werden!

Posten Sie unsere Website in Ihrem Facebook-Profil & werden Sie Mitglied unserer FACEBOOK- Gruppe.

Sichern Sie die artenreichste Flusslandschaft Österreichs und schenken Sie Seeadler, Storch & Co. eine Zukunft: Werden Sie jetzt Österreich-Pate!

 

 

Uschi Profanter

Als Kajak-Fahrerin bin ich von naturnahen und natürlichen Flüssen abhängig. Wenn das zerstört wird ...

Uschi Profanter