Kaunertal

Flüsse in Österreich

 

 

Ill

Gesamtlänge: 73 km
Anteil natürlicher/naturnaher
Fließstrecken: 5%
Anteil in Schutzgebieten: 5%
Bundesland/Bundesländer: Vorarlberg

Die Ill entspringt in der Silvretta mit ihren Quellbächen Ochsentalerbach und Klostertalerbach. Sie durchfließt das  Montafon und den Walgau und mündet beim so genannten Illspitz, unterhalb von Feldkirch, in den Rhein. Leider befindet sich die Ill nur mehr auf wenigen Strecken in einem ökologisch guten Zustand. Ein Großteil der Ill ist durch Kraftwerke und Verbauungen gekennzeichnet. Letzte Auwaldreste werden Gewerbeanlagen geopfert. Trotzdem ist zum Beispiel der Fischbestand in gutem Zustand und die Ill bei Fliegenfischern sehr beliebt. Die letzten Auwälder und Auwaldgalerien sind unbedingt erhaltenswert.

Fauna

  • Flussuferläufer
  • Wasseramsel
  • Gebirgsbachstelze
  • Bachforelle

Flora

  • Grauerle
  • Grünerle
  • Lavendelweide

Natürliche/Naturnahe Fließstrecke: zu den letzten natürlichen und naturnahen Fließstrecken der Ill gibt es nur unzureichende Daten.

< Zurück

 

 

Aktiv werden!

Posten Sie unsere Website in Ihrem Facebook-Profil & werden Sie Mitglied unserer FACEBOOK- Gruppe.

Sichern Sie die artenreichste Flusslandschaft Österreichs und schenken Sie Seeadler, Storch & Co. eine Zukunft: Werden Sie jetzt Österreich-Pate!

 

 

Uschi Profanter

Als Kajak-Fahrerin bin ich von naturnahen und natürlichen Flüssen abhängig. Wenn das zerstört wird ...

Uschi Profanter